Verkehr & Mobilität

Eine gute Verkehrsanbindung ist für Zülpich unverzichtbar. Besonders hier im ländlichen Raum, außerhalb der Ballungszentren, ist Mobilität für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Tag wichtig. Um Zülpichs Zukunft zu sichern brauchen wir eine neue, umfassende Verkehrsplanung.

Verkehr: Meine wichtigsten Anliegen

  • Wir brauchen einen besseren Nahverkehr, der alle Ortsteile anbindet und stärker mit der Bahn abgestimmt ist.
  • Das Angebot der Eifel-Bördebahn muss dringend ausgebaut werden.
  • Der Straßenverkehr und besonders das Parken müssen besser mit dem Nahverkehr verknüpft werden.
  • Ich will das Fahrradfahren einfacher und sicherer machen und das Radwegenetz ausbauen.
  • Zülpich soll zur Wasserstoff-Gemeinde werden – mit den Verkehrsmitteln der Zukunft!
Christine Bär - Bahnhof Zülpich

Zülpich braucht mehr Mobilität! 

Die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen haben sich verändert. Das Pendeln zum Arbeitsplatz ist nicht mehr die Ausnahme, es ist die Regel. Die Mobilität auch im höheren Lebensalter hat zugenommen. Auch ich bin Berufspendler. Auf meinem täglichen Weg zur Arbeit sehe ich immer wieder: Die Verkehrsmittel sind da, aber oft sind sie nicht aufeinander abgestimmt, das Angebot ist zu gering oder die Infrastruktur überlastet. Ich stehe für eine sinnvolle und belastbare Verkehrspolitik für alle Bürgerinnen und Bürger in Zülpich. Nur zu verwalten ist mir nicht genug – wir müssen den Verkehr für die Zukunft neu gestalten.

Wir setzen auf Nahverkehr.

Ganz klar: Wir brauchen einen besseren Nahverkehr in Zülpich. Für mich und meine Partei wird dies eine der wichtigsten Herausforderungen werden. Wir haben eigentlich leistungsfähige Buslinien, die aber die Bördebahn als schnelles Verkehrsmittel nicht einbinden. Dadurch werden die Ortsteile abgeschnitten. Das muss sich dringend ändern! Die Lage von Zülpich im ländlichen Raum ist eine große Chance: Wir liegen zwischen den großen Städten Köln, Bonn und Aachen, aber nicht so weit weg, dass man diese Ballungsräume nicht gut erreichen könnte. Mit einem guten Nahverkehr könnten wir Zülpich so einen echten Vorteil verschaffen – und die ständigen Staus und stark belastete Straßen vermeiden. 

Zülpich RB28 Eifel Börderbahn Christine Bär

Angebot der Eifel-Bördebahn verbessern

Die “Eifel-Bördebahn” von Euskirchen über Zülpich nach Düren ist eine große Chance für uns. Die Bahn ist unsere schnelle Verbindung in die Kreisstädte, aber mit Umstieg gerade auch nach Köln, Bonn oder Aachen – und sie macht Zülpich auch als Standort attraktiver. Nach Jahrzehnten der Stilllegung ist der Anfang nun seit einigen Monaten gemacht – die Bahn fährt in einer Art “Grundbetrieb”. Lange darf dies nicht aber so bleiben! Das Angebot muss deutlich besser werden. Ich fordere daher mehr Züge auch in Tagesrandzeiten, ein dichteren Fahrplan-Takt und eine sinnvolle Verknüpfung mit dem Bus.

Endlich echte Buslinien für Zülpich!

Das ist mir besonders wichtig: Jeder Ortsteil Zülpichs muss endlich eine Busanbindung bekommen! Ich schlage daher vor, mit dem Citybus einen Ringverkehr einzurichten, der die Dörfer mit der Kernstadt und dem Bahnhof verbindet.

Zülpich Buslinie - Christine Bär - Verkehr

Autoverkehr? Ja, aber verträglich für uns Menschen!

Ohne Auto geht es oft nicht – in einer ländlichen Gemeinde sind eben nicht alle Erledigungen und das Pendeln zur Arbeit immer ohne Auto zu schaffen. Trotzdem sollten wir auch den Autoverkehr neugestalten und menschenfreundlicher machen: Weniger Lärm, Abgase und Stau – dafür neue Ideen, Verkehrsmittel und Konzepte.

Besseres Parken, mehr P&R

Zülpich braucht ein neues Konzept für seine Parkplätze. Das Parken, gerade in der Nähe der Innenstadt, muss einfacher werden und vor allem besser mit den anderen Verkehrsmitteln verknüpft werden. Deshalb brauchen wir mehr P&R-Plätze, Fahrradstationen und Mitfahrerparkplätze. 

Fahrradverkehr stärken

Das Fahrrad ist ein großartiges Verkehrsmittel – auch in Zülpich und auch im ländlichen Raum! Dafür müssen wir das Fahrradfahren aber einfacher und sicherer machen. Hier geht es um viel mehr als um einen reinen Freizeitverkehr. Das Fahrrad kann auch im Alltag ein wertvolles Verkehrsmittel sein, wenn wir ausreichend Fahrradwege und Abstellmöglichkeiten haben. Das muss in Zülpich besser werden!

Eine Mobilitätswende für Zülpich

Für mich ist klar: Wir brauchen eine regelrechte Mobilitätswende in Zülpich. Wir müssen den Verkehr für die Zukunft entwickeln: Weniger Autos, mehr Nahverkehr und mehr Fahrräder. Allerdings können gerade auch innovative, neue Ideen und Konzepte viel bewirken: Carsharing, neue Antriebsformen oder autonome, selbstfahrende Nahverkehrsmittel. Ich möchte daher die Verkehrsmittel der Zukunft eng in alle Verkehrskonzepte in Zülpich einbinden – und dabei gerade auch die Elektromobilität fördern. 

Christine Bär Bürgermeisterin für Zülpich

Vision Wasserstoff

Eine große Vision für die Mobilität in der Zukunft ist das Thema Wasserstoff. Kann dieser Energieträger der Treibstoff für unsere künftigen Verkehrsmittel sein? Gerade die Brennstoffzellentechnik ist für mich dabei sehr vielversprechend. In Zülpich ist in Bezug auf alternative Antriebs- und Verkehrsarten noch nicht viel passiert, was Zülpichs Zukunft sichert. Dabei liegen die Technologien vor unserer Haustüre. Wasserstoffbusse werden im Nachbarkreis bereits erfolgreich eingesetzt, ein Zug mit Brennstoffzellen-Technologie wird im Kreis Düren getestet. Ich möchte diese Technologie auch zu uns nach Zülpich bringen und uns so zu einem Vorreiter der umweltfreundlichen und zukunftssicheren Mobilität machen. Dazu brauchen wir jetzt mutige Entscheidungen. Wer abwartet, wird vom Fortschritt überholt. Lassen Sie uns zusammen Zülpich “wasserstoff-mobil” machen!

Fazit: Mobilität verbessern und Zülpichs Zukunft sichern

Wir brauchen ein leistungsfähiges Gesamtverkehrskonzept für Zülpich, was alle Verkehrsmittel einbezieht. Egal ob Auto- oder Fahrradfahrer, Fußgänger, Berufspendler oder Schülerverkehr – ich stehe für eine neue, zukunftsorientierte Verkehrspolitik für Zülpich, die uns alle mobil machen soll.

Scroll to Top