Zülpich: Passender Wohnraum für alle? Das müssen wir tun

Zülpich als Gemeinde ist historisch durch eine mehrheitliche Bebauung von Einfamilienhäusern geprägt. Doch die Wohnlandschaft in Deutschland ändert sich und somit müssen wir konkret vor Ort Maßnahmen ergreifen, damit Zülpich auch weiterhin als Wohngegend attraktiv bleibt. Der demografische Wandel sagt für Zülpich einen Verlust der Einwohnerzahl voraus, hier besteht Handlungsbedarf.

Wohnen ändert sich

Wohnen ist ein Grundrecht. Doch der Wohnungsmarkt ändert sich. Es gibt mehr Single,- und Paarhaushalte, die Familien werden kleiner. Doch die Quadratmeterzahl pro Person steigt statistisch. Das bringt viel Handlungsbedarf mit sich, gerade in einer ländlichen Region wie Zülpich. Wir brauchen hier vor Ort eine aktive Politik, die mit viel Engagement die Probleme des Wohnungsmarktes angeht und lokal verbessert. Der Demographiebericht sagt für Zülpich einen Verlust der Einwohnerzahl aus. Dagegen will ich arbeiten und mit einer modernen Wohnungspolitik die Einwohnerzahl von mindestens 20.000 Einwohnern halten. 

Ortskerne zukunftsfest erhalten

Zülpich braucht eine Richtungswechsel in der Wohnungsraumpolitik. Ich werde nicht zulassen, dass die Dorfkerne verwaisen. In vielen Dörfern sind Häuser vorhanden, die lediglich umgebaut und modernisiert werden müssen. In den Ortskernen stehen sogar oft Häuser leer. Hier will ich mich als Bürgermeisterin direkt einsetzen, damit der Leerstand sich nicht verfestigt. Hierzu wäre eine kommunale Plattform denkbar, über die sich Menschen zu diesem Thema vernetzen können. Denn das Wohnen auf dem Dorf lohnt sich noch immer!

Junge Leute in die Dörfer

Viele Medien berichten über eine Flucht vom Land in die Städte. Dabei verlassen viele junge Menschen ihre Heimat, um in den Großstädten zu studieren. Ich möchte den Trend umkehren und aktiv in den Universitätsstädten dafür werben, hier in Zülpich zu wohnen. Dafür müssen neue Möglichkeiten des Wohnen geschaffen werden. Gerade junge Menschen brauchen günstigen Wohnraum. Deshalb wäre es denkbar, dass in Zülpich Studierendenwohnheime und Azubi-Quartiere entstehen. Mit schnellem Internet und einer guten verkehrstechnischen Anbindung wie der Bördebahn entstünde damit eine echte Alternative zum Wohnen in der Stadt. 

Fazit: Wohnen in Zülpich hat Zukunft 

Nur mit einer aktiven Wohnungspolitik können wir Wohnen in Zülpich zukunftsfest machen. Ich setze mich mit diesen Vorschlägen für eine attraktives, vielfältiges und vor allem soziales Wohnen in unserer Gemeinde ein. 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Mehr zum Thema

Scroll to Top